FAIRKAUF-Laden öffnet ab 25. Mai wieder

Verkauf im Caritas-Centrum Duderstadt nur vormittags, Spendenannahme auch nachmittags.

Rund zwei Monate nach Schließung wegen der Corona-Pandemie bereitet das ehrenamtliche Ladenteam eine vorsichtige Öffnung des FAIRKAUF-Ladens am Schützenring 1 vor. „Für alle, die seit Jahren den FAIRKAUF-Laden kennen  oder schon immer mal kennen lernen wollten, ist das eine gute Nachricht“, sagt Corinna Jacobi, Koordinatorin für den Second-Hand-Laden der Caritas.

Der FAIRKAUF-Laden am Schützenring 1 in Duderstadt (Archivbild) | Foto: Caritas
Der FAIRKAUF-Laden am Schützenring 1 in Duderstadt (Archivbild)
| Foto: Caritas

Bis auf Weiteres öffnet der FAIKAUF-Laden ab Montag, 25. Mai 2020, an Werktagen montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr wieder seine Türen für Kunden. Wie bisher gibt es dann Gebrauchtes „gut und günstig“ zu kaufen.

Dabei gelten wie im Einzelhandel Hygieneregeln. Dazu zählt die Einhaltung des Mindestabstands, eine Pflicht zu Mund- und Nasenschutz, eine reduzierte und geregelte Kundenanzahl sowie die Bitte um kurze Verweildauer im Laden.

Die jeweils aktuell für den FAIRKAUF-Laden geltenden Verhaltensregeln können einem Aushang entnommen werden. „Wir bitte um Verständnis, falls es zu Wartezeiten vor der Eingangstür kommt“, sagt Jacobi.

Viele hätten wohl die verordnete „Corona-Auszeit“ genutzt, um auszusortieren und Platz in den eigenen vier Wänden zu schaffen. „Das Team des FAIRKAUF-Ladens freut sich über noch gute, gebrauchsfähige Dinge des täglichen Lebens, aber auch für die Spendenannahme ändern sich die Regeln“, erklärt Jacobi.  

Teilweise seien die Lagerkapazitäten erschöpft, insbesondere für Textilien, die sich nicht mehr für einen Weiterverkauf eignen und einer anderen Form der Verwertung zugeführt werden müssen. „Das FAIRKAUF-Team möchte auch weiterhin sicherstellen, dass keine Textilien auf den Müll wandern, sondern dass das, was im Laden keine Kunden findet, über Vertragspartner weitergegeben oder recycelt werden kann“, betont Jacobi. Allerdings seien durch die aktuell noch teilweise geschlossenen Ländergrenzen die Transportwege versperrt.

Der FAIRKAUF-Laden nimmt daher derzeit als Textilien nur tragfähige Kleidung, Schuhe und Haushaltstextilien in gutem Zustand an. „Wir freuen uns aber, wenn anderweitige Kleiderspenden zunächst zuhause, trocken, staubfrei und gut verpackt in Tüten für uns gelagert werden können“, sagt Jacobi.

Eine Spendenannahme von sauberen und gebrauchsfähigen Textilien, Hausrat, Büchern und Kleinmöbeln wird sowohl zu den regulären Öffnungszeiten am Vormittag gewährleistet und ist außerdem montags bis donnerstags von 15.00 bis 16.15 Uhr möglich. „Bitte stellen Sie keine Spenden einfach vor die Tür“, betont Jacobi. Umfangreichere Spenden können nach telefonischer Absprache abgeholt werden, sofern sie im Freien bereitgestellt werden.

Telefonisch ist der FAIRKAUF-Laden an Werktagen montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr erreichbar unter der Telefonnummer 0 55 27/ 98 13 92.


Aktuelle Meldungen und Termine der Caritas Südniedersachsen gibt's auch bei Facebook:

CaritasSuedNds freut sich über Besuche und „Gefällt mir"-Klicks!