Heilpädagogische Kindertagesstätte

Kinder im Alter bis zu 6 Jahren mit besonderem Unterstützungsbedarf, Entwicklungsverzögerungen und/oder Behinderungen spielen und lernen in kleinen, überschaubaren Gruppen mit bis zu fünf weiteren Kindern.

 

Jedes einzelne Kind wird in seiner Individualität gesehen und gefördert. Gemeinsame Gruppenaktivitäten bieten vielfältige Interaktions- und Kommunikationsanreize.

 

Die Zielsetzung der Bildung und Erziehung durchzieht alle Entwicklungsbereiche

  • des Spiel- und Sozialverhaltens,
  • der Wahrnehmung,
  • der Bewegung,
  • des Denkens,
  • der Kommunikation und der Sprache,
  • der Selbständigkeit und des Selbstwertgefühls,
  • der musisch-kreativen Fähigkeiten.

Heilpädagogin und Heilpädagoge, Erzieherin und Erzieher, Heilerziehungspflegerin und Heilerziehungspfleger integrieren in den Alltag:

  • Sprachförderung (unterstützende Kommunikation),
  • musikalische und rhythmische Angebote,
  • Psychomotorik-Gruppen,
  • Schwimmen,
  • Reiten,
  • Autistenförderung,
  • Krankengymnastik, Logo- und Ergotherapie.

Eine Psychologin unterstützt bei diagnostischen Fragestellungen. Durch regelmäßige Gespräche sind die Eltern gut informiert und werden intensiv beraten. Wenn die Einschulung ansteht, werden die Eltern umfassend über die schulischen Wege in Kenntnis gesetzt.

 

Kontakt

Moritz HellerHeilpädagogische Tagesstätte im Inklusiven Campus
Moritz Heller (Leitung)

Neutorstraße 6
37115 Duderstadt
Tel.: 0 55 27 / 98 13 9-60
E-Mail: heller@caritas-suedniedersachsen.de